Close Menu

Feuchtlebensräume im Zentrum des Naturparks


Neue Wanderausstellung ist auf Reisen durch den Naturpark.

Die Ausstellung ist im Zuge der Naturparkschau.NRW.2012 ,Wandervolle Wasserwelt`entstanden. Die Schau spiegelt das elementare Erlebnis in unserer einzigartigen Wasserwelt wider.




Foto: Graureiher auf der Pirsch von H. - G. Wende

Nach Auskunft von Dr. Ansgar Reichmann, Leiter der Biologischen Station, wurde die Wanderausstellung mit Blick auf die Ausrichtung der Naturparkschau konzipiert.

Die 34 Tafeln umfassende Ausstellung beschreibt auf 1 m x 1 m große Schautafeln und Fotos die einzigartige Pflanzen- und Tierwelt des Naturparks Schwalm-Nette. Die Tafeln lassen den Betrachter eintauchen in die Fließgewässer Nette, Schwalm, Niers und Rur sowie in die Stillgewässern in Auwäldern, Feuchtwiesen und Mooren.

Die Darstellungen und Texte sollen das Wissen über das Verhältnis zwischen Mensch und Wasser vertiefen und dazu anregen, die "Feuchtlebensräume" zu erleben und Verständnis für deren Schutz zu entwickeln.

Auch Peter Ottmann, Verbandsvorsteher des Naturparks, hält die Ausstellung für sehr gelungen. Bilder und Texte der Ausstellung machen seiner Ansicht nach Lust draußen vor Ort, Blütendüfte, Vogelstimmen und das Plätschern des Wassers wahrzunehmen zu wollen.

Die Ausstellung wird dauerhaft ab Oktober nach ihrer Rundreise durch den Naturpark im Info-Zentrum der Biologischen Station Krickenbecker Seen zu sehen sein.


Die Wanderausstellung "Feuchtlebensräume" wird gezeigt:
26. Mai bis 17. Juni
im Infozentrum Krickenbecker Seen, Nettetal
Öffnungszeiten [goto://http://www.bsks.de/infozentrum.html]

30. Juni bis 12. Juli
in die Burg Brüggen, Brüggen
>Öffnungszeiten

28. Juli bis 19. August
im Naturparkzentrum Wachtendonk, Wachtendonk
>Öffnungszeiten

25. August 2012 bis 14. April 2013
im Naturparkzentrum Wildenrath, Wegberg
>Öffnungszeiten

Der Eintritt ist jeweils frei.


qr-code