Close Menu

Programm der KulTourtage am 12. und 13. Mai 2018




Samstag, 12. Mai 2018, 9 – 12.30 Uhr und 13 bis 17 Uhr im Naturparkzentrum Wachtendonk Haus Püllen des Naturparks Schwalm-Nette

ZeitReise - Dauerausstellung
Von der vorletzten Eiszeit bis in die Zukunft – 14 Modelle erläutern die Entwicklungsgeschichte des Naturparks Schwalm-Nette mit Naturparkfilm

Glanzlichter der Naturfotografie - Wechselausstellung
Naturfoto-Ausstellung: Glanzlichter 2017 Gezeigt werden 87 prämierte Bilder des internationalen Naturfoto-Wettbewerbes Glanzlichter von projekt natur & fotografie >weiter

Bauerngarten - Offene Gartenpforte
Der ca. 800 qm große Garten des Naturparkzentrums besitzt sechs mit Buchsbaum eingefasste Staudenbeete, zwei Kräuterhochbeete, zwei kleine Nutzbeete, eine Obstwiese mit rheinischen Obstbäumen und eine Pergola mit Rastplatz.

In der Zeit von 12 bis 17 Uhr ist der Garten zur Besichtigung geöffnet und es werden fachkundige Erläuterungen zu den Pflanzen und zur Anlage gegeben. Weiterhin wird Naturpark-Apfelsaft von rheinischen Streuobstwiesen ausgeschenkt.






11 Uhr und 15 Uhr - Erläuterungen zu den Inhalten der Dauerausstellung
An 14 Modellen kann der Besucher erfahren, wie sich das heutige Naturparkgebiet hier am Niederrhein im Laufe von 240.000 Jahren unter dem Einfluss der Naturgewalten und des Menschen verändert hat. Bei der Führung wird auch der interaktive Tisch mit zahlreichen Informationen über die Gewässer im Naturpark Schwalm-Nette vorgestellt.




Sonntag, 13. Mai - 41. internationaler Museumstag und 20. Kreis Klever KulTourtage, 9 bis 17 Uhr
>weiter
11.00 Uhr Begrüßung und Eröffnung des Kulturtages im Naturparkzentrum Haus Püllen
11.10 - 12.10 Uhr „Bühne frei!“ Aufführungen von Schülerinnen und Schülern der Kreismusikschule in Geldern
Es musizieren Schülerinnen und Schüler der Streicher- und Blockflötenklassen der Kreismusikschule in Geldern unter Leitung von Anne Giepner. Auf dem Programm stehen Werke vom Zeitalter des Barock bis zur Moderne für Solisten und Ensembles.

15.00 Uhr Vortrag: „Wachtendonk – im Lauf der Geschichte“ von Nikolaus Roesler, Gästeführer der Gemeinde Wachtendonk u. Studiendirektor i. R.

ZeitReise
Von der vorletzten Eiszeit bis in die Zukunft – 14 Modelle erläutern die Entwicklungsgeschichte des Naturparks mit Quiz und Naturparkfilm

Glanzlichter der Naturfotografie
Naturfotoausstellung „Glanzlichter 2017“ mit 87 prämierten Fotografien des Naturfoto-Wettbewerbes von projekt natur & fotografie >weiter.

Offene Gartenpforte im Bauerngarten
Ein ca. 800 qm großer Garten mit sechs mit Ilex und Buchsbaum eingefassten Staudenbeeten, zwei Kräuterhochbeeten, zwei kleinen Nutzbeeten, einer Obstwiese mit jungen und alten Obstbäumen und eine Pergola mit Rastplatz können besichtigt werden.

In der Zeit von 12 bis 17 Uhr ist der Garten zur Besichtigung geöffnet und es werden fachkundige Erläuterungen zu den Pflanzen und zur Anlage gegeben. Es wird Naturpark-Apfelsaft von rheinischen Streuobstwiesen ausgeschenkt.

Führungen
12 Uhr und 14 Uhr Führung und Erläuterung der „Entwicklungsgeschichte des Naturparks Schwalm-Nette“ mit Vorstellung des interaktiven Tisches in der Dauerausstellung
15 Uhr Führung durch den Bauerngarten und die Obstwiese





>weiter Offene Gartenpforte






Weitere Angebote in den Museen und den Programmflyer der Kreis Klever KulTourtage finden Sie demnächst unter:
>weiter.


qr-code