Close Menu

Mühlen am Niederrhein




Kultur- und Wasserlandschaft Schwalm-Nette und ihre 17 Mühlen. Die Wassermühlen
Molzmühle und Holtmühle sind beliebte Ausflugsziele am Niederrhein.

Mühlen am Niederrhein

Wind und Wasser sind die prägenden Elemente in der Tiefebene des Niederrheins. In der Kulturlandschaft Schwalm-Nette sind Mühlen, Weiten und Wasserlandschaften über die Jahrhunderte eine unlösbare Verbindung eingegangen.

Die 3 Wind- und 14 Wassermühlen des Naturparks haben niederrheinische Kulturgeschichte geschrieben: Sie sind die Verbliebenen der ehemals 70 Mühlen der Region. Die ältesten Mühlen wurden in der Nähe von Burgen oder Klöstern errichtet. Immer schon waren sie ein betriebsamer Umschlagplatz – für Mehl und Öl ebenso wie für Neuigkeiten.

In den insgesamt 17 Mühlen an Schwalm, Nette, Niers und Rur finden Wanderer und Radfahrer einladende Restaurants, Übernachtungsmöglichkeiten und Museen vor – beliebte Anlaufstellen für Radfahrer und Wanderer.

Wassermühlen und -landschaften

Das Wasserrad der Holtmühle trieb seit Ende des 14. Jahrhunderts Holzsägewerk an - daher der Name. Die Wassermühle an Mühlenbach und Mühlenweiher ist ein kulturhistorischer Höhepunkt. Als einer der Ausflugsziele „Wasser.Blicke“ ist sie auch Sprungbrett in die landschaftlichen Schätze des Naturparks. Auch die inmitten eines Dschungels – den Auenwäldern von Schwalm und Mühlenbach – gelegene Moltmühle bietet einen perfekten Ausflug zu Kuchen, Kultur und Natur.


qr-code