Close Menu

"Local Emotion" am Niederrhein



Auch Weltmeister haben ihren Lieblingsplatz
am Niederrhein


Unter >www.lieblingsplatz-niederrhein.de haben Einheimische und Besucher des Niederrheins bisher mehr als 700 persönliche Lieblingsorte und -erlebnisse eingestellt. Auf dem Internetportal, das innerhalb des EU-geförderten Tourismusprojektes „Local Emotion am Niederrhein“ entwickelt wurde, ist dadurch eine vielfältige Sammlung mit Geheimtipps entstanden. „Flach, schön, liebenswert“ – das sagt beispielsweise Rainer Bonhof über den Niederrhein. Der Fußball-Weltmeister von 1974 und Vize-Präsident von Borussia Mönchengladbach stellt im Internet jetzt ebenfalls einen seiner Lieblingsplätze vor. „Die Menschen müssen gar nicht weit wegfahren. Vor der Haustüre gibt es ebenfalls sehenswerte und liebenswerte Gegenden“, sagt der gebürtige Emmericher.

Im Video nimmt Bonhof die Besucher von „Lieblingsplatz Niederrhein“ mit auf einen Kurztripp an den De Wittsee in Nettetal, der im Naturpark Schwalm-Nette liegt. Die Region hat Bonhof schon schätzen gelernt, als er noch aktiver Profifußballer war. Seit 2012 ist er Botschafter des Naturparks Schwalm-Nette – und dort gerne auf den Premium-Wanderwegen unterwegs. Diese sind längst zu einem beliebten Ausflugsziel bei Menschen aus der Region und Touristen geworden. Wer mehr über den Lieblingsplatz von Rainer Bonhof erfahren möchte, kann sich das Video unter
>www.youtube.com/watch?v=Hw5_agtjN-A
ansehen. Für die Besucher der Webseite besteht selbstverständlich auch die Möglichkeit, ihren Lieblingsplatz auf dem Portal einzustellen und diesen mit anderen Menschen zu teilen.

ÜBER DAS EFRE-PROJEKT „LOCAL EMOTION AM NIEDERRHEIN“:

Der Niederrhein gewinnt sein Profil in den Geschichten seiner Menschen – mit Stories von Einheimischen, die stolz auf ihre Heimat sind, oder von Besuchern, die ein Aufenthalt in der Region beeindruckt hat. Eine gewachsene regionale Kultur, die Landschaft, lokale Spezialisten – Eigenschaften wie diese machen den Niederrhein aus. Das Projekt „Local Emotion am Niederrhein“ hat das Ziel, dieses Profil zu schärfen. Dabei rücken Details in den Mittelpunkt, die allenfalls als Geheimtipps bekannt sind und bisher noch unentdeckt sind. An dem Projekt beteiligen sich die Niederrhein Tourismus GmbH und ihre Partner: die Städte Krefeld und Mönchengladbach, der Naturpark Schwalm-Nette und die Entwicklungsagentur Wirtschaft (EAW) für den Kreis Wesel. Das Projekt wird gefördert durch den „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) und läuft bis zum 30. Juni 2019



Foto © Niederrhein Tourismus
"Garten Haus Erholung"




Mit diesem Slogan möchten die Projektpartner Niederrhein Tourismus mit Beteiligung des Naturparks Schwalm-Nette, den Städten Krefeld und Mönchengladbach und die Entwicklungsagentur Wirtschaft (EAW) für den Kreis Wesel die Attraktivität der Region verstärken.

Die Region „Niederrhein“ verbinden die Besucher mit einer regionalen Kultur und Landschaft, lokale Spezialitäten sowie Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps in der Natur. Dahinter stehen die Menschen, die die Region "Niederrhein" über Jahrhunderte zu dem gemacht haben, die sie heute ist.

Viele Orte und lokale Besonderheiten sind jedoch noch unentdeckt und sollen dem Besucher zugänglich gemacht werden. Die Inhalte des Projektes wurden bei der Auftaktveranstaltung im "Haus Erholung" in Mönchengladbach vorgestellt.

Weiterlesen: >www.niederrhein-tourismus.de/presse/local-emotion-niederrhein-tourismus-startet-neues-projekt/


Das Projekt Local Emotion am Niederrhein wird gefördert durch den „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE).


qr-code